parallax background

Kaffee 360°


Folgen Sie uns auf eine kleine Reise, die der Kaffee einst an den Berghängen in den Tropen begann – und heute mit einem Siegeszug um die Welt feiert.



Ein Blick in die Geschichte des Kaffees


  • Mythischer Ursprung in Äthiopien

    Nach einer alten Legende entdeckten Hirten in Äthiopien die Kaffeepflanze. So sprangen ihre Ziegen aufgedreht umher, nachdem sie rote Kaffeekirschen gefressen hatten und blieben länger munter als die anderen Ziegen, die nicht von der Kaffeepflanze gefressen hatten. Der Hirte Kaldi soll der erste Mensch gewesen sein, der selbst die Früchte des Strauchs probierte. Seine erste Erwähnung als Getränk fand der Kaffee dann in der südwest-äthiopischen Region Kaffa um 900 n. Chr. Dort trank man die in heißem Wasser aufgegossenen Kirschen und Blätter der Kaffeepflanze.
  • Der „Arabische Wein“ im Mittelalter

    Ab dem 15. Jahrhundert wurde der Kaffee in der arabischen Welt populär. Vom Jemen aus gelangte der Kaffee über das Osmanische Reich bis in dessen Hauptstadt Istanbul. Dort entsprach seine Zubereitung bereits schon mehr der heutigen Form. Dabei wurden die trockenen Samen, die man „Bohnen“ nennt, geröstet, gemahlen und mehrmals in Wasser aufgekocht.
  • Der Weg des Kaffees nach Europa

    Vom Orient aus gelangte der Kaffee dann nach Italien und England. So verfügte Venedig im Jahr 1645 bereits über Kaffeehäuser. Es folgten weitere in England und Frankreich. Das erste Wiener Kaffeehaus wurde im Jahr 1685 eröffnet. Über die europäischen Kolonien in den Tropen wurde der Kaffee rund um die Welt angebaut. Es kam soweit, dass die Europäer ihren Kaffee aus den Kolonien ins Osmanische Reich exportierten, von wo aus er sich ursprünglich verbreitet hatte.
  • Kaffee im 20. Jahrhundert

    Im 20. Jahrhundert kommt die Hauptmenge des Kaffees aus Brasilien und Mittelamerika, wobei Brasilien ein Drittel der Weltproduktion schultert. Und mit der Präsentation des ersten löslichen Kaffeepulvers des Japaners Dr. Sartori Kato im Jahr 1901 wurde das Rösten auch nicht mehr im heimischen Haushalt, sondern von der Industrie übernommen. Die Firma Nestlé legte Ende der 1930er-Jahre den Grundstein für die kommerzielle Vermarktung des löslichen Kaffees.
  • COROMA© Manufaktur-Kaffee
    im 21. Jahrhundert

    Mit der COROMA© Kaffeemanufaktur setzen wir der herkömmlichen, industriellen Produktion der Großproduzenten heute etwas entgegen: „Mehr Zeit für Kaffee“. Das ist unser Versprechen für unsere Kunden. Mehr dazu erfahren Sie unter:

    Die COROMA© Kaffee-Manufaktur

Die heutigen Herkunftsregionen des Kaffees


Südamerika: 43%

Südamerika

  • Brasilien 34%
  • Kolumbien 6%
  • Peru3%

Asien: 24%

Asien

  • Vietnam14%
  • Indonesien7%
  • Indien3%

Mittelamerika: 8%

Mittelamerika

  • Mexiko3%
  • Kolumbien 3%
  • Peru2%

Afrika: 5%

Afrika

  • Äthiopien 5%

Sonstige: 18%

Kleinere Länder

  • gesamt18%
Quelle: „Coffee Obsession“, Anette Moldvaer, 2014.